Zum biochemischem Sprühverfahren

Bei festgestellten Befall durch den Poch oder Nagekäfer (Holzwurm) besteht die Möglichkeit einer Holzschutzbehandlung im biochemischen Sprühverfahren. Da dieser Schädling die Eigenart besitzt sein Fraßmahl aus dem Holz herauszutransportieren, kann durch 3-4 Aufträge mit einem borhaltigem Holzschutzmittel eine ausreichende Eindringtiefe erzielt werden, durch die sich der Schädling fressen muß und abstirbt. Die Auftragsmenge beträgt ca.350 ml pro m2 Holzoberfläche. Auch dieses Verfahren wird nach DIN 68800 giftfrei, geruchs und farblos und mit einer Garantie von 5 Jahren durchgeführt. Vor einer biochemischen Behandlung muß aber ein eventueller Hausbockbefall, auch im Anfangsstadium, ausgeschlossen werden, da die Behandlung nicht ausreichend wäre.
Wir bieten Ihnen dazu eine kostenlose Besichtigung Ihres Dachstuhls an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen